ENGLISH  |  DEUTSCH  |  FRANÇAIS
Bionic 01, Long range gold detector

Bionic 01

Long-Range Golddetektor

Das Bionic 01 ist ein Long-Range Golddetektor, der hauptsächlich dazu eingesetzt wird, vergrabene Gold- und Silberartefakte zu finden.

Der Golddetektor Bionic 01 kann für vielseitige Suchaufgaben verwendet werden. Golddetektion, Silberdetektion und Schatzsuche in größeren Entfernungen sind die Haupteinsatzfelder dieses Golddetektors. Das Fernortungsgerät kann natürliche Goldobjekte wie Nuggets oder Goldadern finden, aber auch vergrabenes Gold wie Juwelen, Ornamente, Gold- und Silberstatuen, Figuren, Goldringe oder Gold- und Silbermünzen. Der Long-Range Golddetektor kann auch für die Suche nach Goldklumpen im Flussbett oder in Küstenregionen verwendet werden. Der Golddetektor kann ebenso erfolgreich zur Suche nach Gold im Gebirge, in Wäldern, Dschungel oder auch Wüsten eingesetzt werden.

Der Golddetektor Bionic 01 ist speziell für die schnelle Suche nach Gold und Silber konzipiert worden, um neue Gebiete zu entdecken, wo sich potentielle Schätze befinden können. Der Detektor kann für die erste Suche in unbekanntem Gelände verwendet werden, um verschiedene Stellen von vergrabenen Schätzen zu finden. Somit ist es vor allem für Goldsucher interessant, die noch keine genaueren Hinweise oder Ideen haben, wo man am besten mit der Suche anfängt. Der Goldsucher kann einfach und schnell einen allgemeinen Überblick über große Gebiete erhalten.

Indem man den Golddetektor Bionic 01 in verschiedene Richtungen dirigiert und ihn am Horizont entlang von links nach rechts oder andersherum bewegt, kann der Goldsucher zunächst die Richtung feststellen, in der sich vergrabenes Gold oder Silber befindet. Sobald in die Richtung eines Gold- oder Silberobjektes gezeigt wird, gibt der Golddetektor sofort ein akustisches Signal von sich und eine Meldung erscheint auf dem Geräte-Display.

Bionic 01, Golddetektion Bionic 01, Golddetektor

Wenn die Kalibrierung des Bionic 01 ordnungsgemäß vorgenommen wurde, reagiert er nur auf Gold und Silber und zeigt keine anderen Metalle wie z.B. Eisen oder Anomalien wie Hohlräume an.

Wenn ein positives Signal ertönt, sollte die Entfernungsmessung in gleicher Richtung von einer anderen Position aus wiederholt werden. An der Stelle, wo beide Messungen sich kreuzen, kann sich ein Gold- oder Silberschatz befinden. Diese Prozedur wird auch als Kreuzpeilung bezeichnet.

Der Golddetektor Bionic 01 beinhaltet zwei individualle Messverfahren:

Das bionisches Messverfahren interagiert bei der Lokalisierung von Gold- oder Silberobjekten mit der Bio-Energie des eigenen Körpers, um minimale Veränderungen der Objektsubstanz wahrzunehmen. Dadurch ist der Golddetektor Bionic 01 prinzipiell in der Lage nahezu alle Metallobjekte zu lokalisieren. Das ionisches Messverfahren dagegen ist ein Verfahren, mit dem die Ionenstrahlung (ionische Absorbierung) gemessen werden kann. Dazu verfügt das Bionic 01 über eine sogenannte Ionenkammer.